Gesellenprüfung 2.0 unter Covid 19

Sowohl unsere Prüfer als auch unsere 94 Prüflinge haben eine beeindruckende Praxisprüfung unter den bekannt sehr schwierigen Bedingungen hingelegt.
Wir bedanken uns für die Disziplin, Geduld und das Verständnis bei unseren Auszubildenden, womit Sicherheit, Schutz und Hygiene jederzeit gewährleistet werden konnte.

Ein Riesenlob gebührt unseren Prüfern aus Betrieben, Schule und Berufsbildungsstätte für 10 Tage hoher Konzentration, Verantwortung und Mut. Trotz komplizierter und streng reglementierter Ausgangsbedingungen haben sie das Kunststück hinbekommen, eine anspruchsvolle, angstfreie 2.0-Prüfung in lockerer, fast heiterer Atmosphäre auszurichten.

Unser Dank richtet sich aber auch an unsere Ausbildungspartner Schule und Überbetriebliche Ausbildungsstätte für die großzügige Überlassung ihrer Räume, Werkstätten und Einrichtungen.

Allen neuen Gesell*innen wünschen wir Freude und Erfolg in unserem spannenden Beruf.

Sehen Sie hier ein paar Impressionen vom Prüfungsgeschehen.








Und diese haben in diesem Jahr am besten abgeschnitten:

Jens Kus, Chef von Matthies Kiel (in rot), übergibt den drei Besten wertvolle Trainingsgutscheine. Obermeister Hansen (hinten) freut sich über die gelungene Prüfung und überreicht Literatur über knifflige Diagnosefälle.

v.l. Beste Gesamtleistung Tuan Liebau (Audi Kiel)
Zweitbeste Gesamtleistung Paul Hartmann (Auto Heuchert, NMS). Hat gleichzeitig mit dem besten Fachgespräch und der besten praktische Prüfung überzeugt.
Drittbeste Gesamtleistung Felix Marvin Dippel (Kfz-Farmer Aukrug)
Beste Theorieprüfung Johannes Bohde (Fa. Breitenfeldt Schwentinental)

Lesen Sie auch die Berichte  in den Printmedien



Zurück zur Startseite